Jintai Kyosho - Dim-Mak - Atemi te

 

Energiepunkte - Vitalpunkte

Kampfkunst

 

 

...unter Dim Mak, was spätestens seit dem Film "Bloodsport" ein Begriff geworden ist, vertseht man nichts weiter als die schon erwähnten Vitalpunkte...

 

 

 

 

 

Die Vorteile von Dim-Mak sind

 

 

Eine genaue Kenntnis der Energiepunkte und Energieströme des Körpers, des Qi, und ihre Nutzung für Heilung und Kampf.

 

 

Was ist Dim-Mak

 

 

 

Das Wort Dim-Mak ist die kantonesische Schreibweise für das Wort Dianxue: Dian = mit dem Finger zeigen oder drücken, Xue = Nervenpunkt bzw. Energiepunkte. So können auch schwächere oder ältere Personen ihren Gegner besiegen.

 

 

 

Dim-Mak ist eine innere Kampfkunst, bei der der Gegner durch das Schlagen auf Energiepunkte (Schmerzpunkte, Lähmungspunkte) aus Gefecht gesetzt oder sogar getötet wird. Ein Schlag auf einen der Energiepunkte - und der Sieg ist errungen. Dies ist naturgemäß auch eine Quelle für viele Legenden.

 

 

 

 

Als Begründer des Dim-Mak gilt Zhang Sanfeng, der legendäre Begründer des Tai Chi Chuan, der auf ein Jahrtausende altes Wissen um die Energiepunkte zurückgreifen konnte. Dabei hatte man längst entdeckt, dass durch das Reiben, Stechen oder Erhitzen bestimmter Körperpunkte (Energiepunkte) nicht nur eine Heilung erreicht werden, sondern auch Schaden angerichtet werden konnte. Die Manipulation einiger Energiepunkte konnte sogar zum Tode führen.

 

 

Zhang Sanfeng beherrschte als Akupunktur-Heiler die Energiepunkte und entwickelte das Wissen um sie weiter. Er experimentierte mit Menschen und Tieren und soll nach einigen sogar Gefängniswärter bestochen haben, um an zum Tode verurteilten zu experimentieren. Für den Kampf lehrte er einen Angriff, so schnell und kraftvoll wie ein Blitz-Schlag.

Dim-Mak ist also eine sehr alte Kampfkunst und gehört zur inneren Richtung des Kempo. Das Schlagen auf Energiepunkte gehört eigentlich traditionell zu jeder inneren Kampfkunst.

Dim-Mak ruht auf drei Säulen. Dim-Ching: Das Wissen um das Nervensystem, seiner Funktion, seiner Leitbahnen und deren Beeinflussung. Dim-Hsueh: Das Wissen um den Blutkreislauf und die Lebensenergie Qi (Chi) und deren Beeinflussung.

Das Wissen um die tödlichen Energiepunkte wurde nur ausgewählten Schülern weitergeben, oft nur innerhalb der Familie. Es ist auch nicht so, dass für Dim-Mak das Wissen um den Sitz eines Energiepunktes ausreicht, der Erfolg ist viel mehr abhängig, von der Art des Schlages auf die Energiepunkte, von der Kombination mehrerer Punkte oder auch von Einflüssen wie der Tageszeit.

Die Energiepunkte sind identisch oder verwandt mit Akupunktur-Punkten, Körper-Punkte.

Die wichtigste Übung im Dim-Mak ist das Erlernen des Fa-Jing, für den richtigen Schlag auf die Energiepunkte.

Ein Meister im Dim-Mak kann die Schäden, die er über die Energiepunkte angerichtet hat, durch die gezielte Massage von Enerigepunkten wieder rückgängig machen - außer bei Todesfällen natürlich. Auch Krankheiten und Beschwerden können mit den Dim Mak Fähigkeiten behandelt werden.

Aus dem Dim-Mak entstand in Japan das moderne "Kyusho Jitsu".

Innere Kampfkünste und Dim Mak

Das Wissen um Energiepunkte ist kein Monopol des Dim Mak. Elemente aus Dim Mak finden sich in jeder Form der inneren Kampfkünste aus China, Japan oder Korea, immer gibt es Methoden der Stimulation der Nerven-Druckpunkte. Gerade für Kampfkünster, die früher wirklich noch im Kampf standen, konnten die Dim Mak Techniken die Fähigkeiten zur Selbstverteidigung deutlich erhöhen. Die eigenen Kräfte sollten so verzehnfacht werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbotenen Vitalpunkte im Dim-Mak

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer alten Tradition sollen folgende Punkte nicht manipuliert werden; weder durch Schlagen, Reiben, Nadeln oder Erwärmung. Vitalpunkte an Beinen und Armen: Yangchi Xue, Yangguan Xue, Diwanghui, Zhongmai Xue, Chengfu Xue, Futu Xue, Biguan Xue, Weizhong Xue Yinshi Xue und Dubi Xue, Lougu Xue, YinlingQuan Xue, Tiaokou Xue, Yimmen Xue, Hegu Xue, Sanyinjiao Xue oder Yunhao, Chongyang Xue, Sanyanglou Xue, Saoshang Xue Yuji Xue, Jingqu Xue, Tianfu Xue, Zhongchong Xue.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dim-Mak, auch: Dianxue, Dian-Xue (Dian = mit dem Finger zeigen oder drücken; Xue = Nervenpunkt), Giftige Hand, Tödliche Berührung, Nerven-Druck-Punkte, Energiepunkte, Vitalpunkte, Akupunkturpunkte, Energiepunkte Kampfkunst

 

 

 

 

 

 

Sie möchten mehr erfahren? Besuchen Sie uns...............

 

 

 

Nach oben