Ninjutsu  stellt sich als das vollste Konzept von Selbstschutz durch Kriegstraining dar, weil die Kunst der Ninja nicht nur den Körper schützt, sondern auch den Geist.

Der Weg des Ninja ist der Weg des Ertragens, des Überlebens und der Weg der den Sieg über alles davonträgt, dass einen zerstören möchte.

Das ist mehr als nur Schläge und Hiebe auszuteilen, und von tieferer Bedeutung als ein einfaches Überlisten des Feindes; Ninjutsu  ist der Weg wirklich das zu erreichen, was man benötigt, während man diese Welt zu einem besseren Ort macht.

Die Fähigkeit des Ninja ist die Kunst zu Gewinnen. Zu Beginn des Trainings ist eine richtige Motivation entscheidend. Ohne den richtigen Geisteszustand, kann der fortsetzende Gebrauch von Kampftechniken zur Vernichtung anstelle Selbstentwicklung führen.

Aber diese Tatsache ist nicht sehr verschieden von anderen nützlichen Übungen im Leben, die bis ins Extreme weitergeführt werden.

Medizinische Wissenschaft soll der Verbesserung der Gesundheit und der Erleichterung von Qualen dienen, und dennoch ist der Missbrauch von Drogen und der Triumph der Ärzte dazu führen, dass persönliche Gesundheit nicht länger der eigenen Kontrolle unterliegt.

Eine nahrhafte, ausgewogene Ernährung soll eine Person lebendig, kräftig und gesund halten, doch grobes Überessen oder Übertrinken oder die Einnahme von zu vielen Chemikalien ist der sicherste Weg den Körper zu vergiften.

Regierungen werden geschaffen, um das harmonische Arbeiten aller Teile einer Gesellschaft zu überwachen, aber wenn die Herrscher gierig, machthungrig oder wenn es ihnen an Weisheit mangelt, so führt das zu nutzlosen Kriegen, Unordnung oder kulturellem und wirtschaftlichem Chaos.

Eine Religion, die auf dem Vertrauen durch Erfahrung basiert, einem breiten, strebendem Geist und unermüdlichem Streben nach universellem Verständnis, bringt den Leuten Inspiration und Behagen. Hat eine Religion erst ihre ursprüngliche Grundlage verloren, wird sie zu einer tödlichen Sache, die die Menschen täuscht, kontrolliert und belastet, indem sie den Glauben und die Ängste manipuliert.

Genauso ist es auch mit den Kriegskünsten. Die Kunst des Selbstschutzes, die ein Gefühl des Inneren Frieden und der Sicherheit erschaffen soll, wird so oft ohne ein Gleichgewicht der Persönlichkeit entwickelt und führt die kleineren Kriegskünstler in verzerrte Welten von unaufhörlichem Konflikt und Wettkampf, die ihn schließlich verzehren.

Wenn ein Experte der Kriegskünste aufrichtig der Essenz des Ninjutsu folgt, frei von dem Einfluss egoistischer Wünsche, wird der Schüler das allerletzte Geheimnis der Unverwundbarkeit erkennen – das Erlangen des „Geistes und der Augen Gottes“.

Der Kämpfer, der gewinnen wird, muss in Harmonie mit dem Plan der Gesamtheit sein und von einem intuitiven Wissen sein, das Schicksals auszuspielen.

Harmonierend mit der Vorsehung des Himmels und der unbestechlichen Gerechtigkeit der Natur und einem klaren und reinen Herzen folgend, gefüllt mit dem Vertrauen auf das Unvermeidliche, erfasst der Ninjai das Verständnis, das ihn erfolgreich in einer Schlacht leiten wird, wenn er erobern muss und sich selbst vor dem Feind schützend verbergen muss.

Der große Kosmos, schön in seiner kühlen, unpersönlichen Gesamtheit, enthält alles, was wir Gut oder Böse nennen, all die Antworten auf alle Widersprüche, die wir um uns herum sehen. Indem er seine Augen und seinen Geist öffnet, kann der Ninja/Samurai aufgeschlossen den feinen Perioden und den Gründen des Himmels folgen, sich verändernd, wenn Änderung nötig ist, sich immer anpassend, so dass am Ende nichts mehr den Ninja überraschen kann.

Nach oben